Garderobenfarben

Natürliche Schönheit geht Hand in Hand mit der Wahl der Kleidung, die sie hervorheben könnte. Jedes Material, jede Farbe, jeder Stoff hat seinen eigenen einzigartigen Charakter, und das allein lässt uns schon originell und frisch aussehen. Die Welt der Mode kennt keine Grenzen, und ihr Eintritt in die Sphäre der Natur erweitert neue Perspektiven. Die Natur wird nicht von nun an zu einer Quelle der Inspiration für Künstler. Es bleibt jedoch die Frage: Wie kann man diese Welt in sein Leben einladen und sie nach besten Kräften in sein Leben einführen? Was kann man tun, damit die Natur in unsere Schränke kommt?
Besonders heutzutage, in der Herbstsaison, werden natürliche Stilisierungen ein echter Hit sein. Wer von uns würde nicht gerne die Herbstsonne allein spüren? Um sich so naturverbunden wie möglich zu fühlen, lohnt es sich, über Farben und Stoffe nachzudenken, die die Einzigartigkeit und Vielfalt der Natur am besten widerspiegeln. Eine wichtige Sache in diesem Zusammenhang wäre es, nach natürlichen Materialien zu greifen. So weit weg von der Künstlichkeit wie möglich! Maschenware scheint eine gute Wahl zu sein. Strickröcke und -kleider sind ein Paradies für Frauen, die sich gerne in typisch weiblichen Kreationen zeigen. Sie werden die Figur betonen, sie werden großartig bei der Arbeit sein, beim Ausgehen. Der Vorteil des Strickens ist auch seine Luftigkeit und Zartheit. Daher wird es empfindliche Haut nicht reizen. Zu anderen Materialien, die direkt aus der Natur stammen, gehören auch Flachs oder Bio-Baumwolle. Sie sind organisch und erfreuen sich nach wie vor wachsender Beliebtheit. Was die Farben anbelangt – hier können wir ohne Einschränkungen wählen -, so lohnt es sich, bei der Suche nach den streng erdigen Farben auf gedämpfte Grün-, Rot-, Braun-, Gelb- oder Orangetöne zu achten. Jede von ihnen hat etwas Charakteristisches und Auffälliges an sich. Darüber hinaus werden sie dem Styling Frische verleihen und uns Energie und Kraft verleihen. Wir können uns in ihnen nicht nur beim Ausgehen oder beim Treffen mit Freunden, sondern auch bei der Arbeit präsentieren. Die Farben Braun und Grau – obwohl sie uns düster und beängstigend erscheinen – sind nicht so schrecklich, wie sie gemalt sind. Um sich darin knackig zu fühlen, sollten Sie darüber nachdenken, womit und wie Sie sie kombinieren können. Eine ideale Lösung könnte darin bestehen, ein Stück Jeans in die Kreation einzuführen. Am sichersten ist es, einen dunklen oder klassischen Denim-Ton aufzutragen. Diese Farben werden auch in Kombination mit Weiß gut funktionieren. Die Farbe Beige gehört zu den Schattierungen, die mit Eleganz und Klasse assoziiert werden. Beige Mäntel werden eine großartige Ergänzung sein, wenn Sie im Herbst ausgehen. Ein weiterer bemerkenswerter Braunton ist Toffee, d.h. mittleres, warmes Braun (es klingt köstlich und sieht lecker aus). Braun gehört zu den Farben, die nie aus der Mode kommen werden, und selbst wenn es umgekehrt zu sein scheint, ist es schwer, die Tatsachen zu leugnen, die darauf hindeuten, dass es bei vielen verschiedenen Gelegenheiten funktioniert. Wir sollten auch keine Angst haben
Experiment! Stellen wir uns hier die Frage, wie wir die hier diskutierten Farben am besten zuordnen können. Zunächst einmal ist es an der Zeit, ein Risiko einzugehen und mit der Schaffung von Kreationen zu beginnen, die aus mehreren Erdfarben bestehen. Mischen wir elegante Brauntöne mit intensiven Farben, erlauben wir uns ein bisschen Wahnsinn. Wir können noch einen Schritt weiter gehen und nach großen, goldenen Schmuckstücken greifen, die uns einen Glanz verleihen und das Styling vervollständigen. Deshalb sollten wir die Erdfarben nicht so schnell aufgeben! Grautöne sind fast die Grundlage für alle Arten von Stilisierungen. Sie hat einen universellen Charakter. Zu den Farbtönen, die sie abdeckt, gehören Graphit, Silber, Platin, Esche, Stahl oder Anthrazit. Eine der wichtigsten Regeln im Zusammenhang mit der Einführung von Grautönen in das Styling ist, dass helle Töne als Hauptelemente der Garderobe am besten aussehen, während dunklere – Accessoires – am besten zur Geltung kommen. Deshalb sehen helle Grautöne auf allen Arten von Jacken, Kleidern, Röcken und so weiter am besten aus. Diese Art von Grau dominiert in der Geschäftsausstattung. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit wird diese Farbe in den meisten Farbkombinationen gut funktionieren. Aber werden sich alle mit erdigen Farben wohl fühlen? Aus einer kurzen, von mir durchgeführten Untersuchung geht hervor, dass sich Menschen mit einer mitteleuropäischen Art von Schönheit in ihnen am besten fühlen werden. Sie passen sich perfekt an sanft gebräunte Haut an, so dass sie die Prüfung hauptsächlich im Frühjahr und Sommer bestehen werden. Die khakifarbene Farbe ist eine Ausnahme (eine andere ist die Farbe der Erde). Wenn man sie mit Schmuck oder puderrosa oder weißen Elementen der Garderobe nebeneinander stellt, zieht sie die Aufmerksamkeit auf sich und erlaubt uns, uns modisch zu fühlen. Die positiven Aspekte der erdigen Farben sind ihre Zeitlosigkeit. Sie kommen nie aus der Mode, so dass wir keine Gewissensbisse wegen der Kleider in diesen Farben haben müssen, die in unserem Kleiderschrank liegen (es besteht immer die Möglichkeit, ein anderes überraschendes Styling daraus zu komponieren). Die Leichtigkeit, sie zu kombinieren und daraus neue Kreationen zu machen, ist ein weiterer Vorteil, den wir ihnen zuschreiben können. Mit Hilfe erdiger Farben werden wir in der Lage sein, einen Total – Look zu erreichen oder Grundlagen für intensivere Farbtöne zu schaffen.